Medien/Kunst/Geschichte, 2022/23

Katrin Kaschadt (Lehrbeauftragte), in Zusammenarbeit mit: Volker Möllenhoff (AdBK)
Akademie der Bildenden Künste München | Studiengang Kunstpädagogik Modul C.01.09
Akademiestr. 4 | Neubau

5 Termine (zunächst in ZOOM, ab 15.11. Präsenz n.V. AdBK / Neubau, Auditorium):
1. Termin, Freitag 28.10.2022., 13:30 – 16.00 Uhr (Einführung, Referatvergabe > ZOOM)
2. – 5. Termin, je 10.00–16.00 Uhr: Fr. 25.11., 09.12., 16.12.2022 (verschoben auf 13.01.), 13.01.2023 + 1 Nachholtermin (n.V. vorauss. 20. oder 27.1.23)
Achtung: Sitzung am 25.11.: PRÄSENZ > 10-12 Uhr Haus der Kunst/ gemeinsamer Ausstellungsbesuch "Joan Jonas" // 13-16 Uhr AdBK/ Auditorium: Einfuehrung, Theorie, Geschichte.

Kontakt: kaschadt@adbk.mhn.de (Anmeldung über AdBK/eCampus)


Ob Instagram, VR, KI oder Glitch – digitale Medien scheinen seit einigen Jahren auch das Feld der Kunst zu erobern. Mit Begriffen wie "Post-Internet", "Post-Digital" oder „Digitalität“ versuchen Medien- und Kulturwissenschaften strukturelle Veränderungen im Zusammenhang mit diesen Technologien auf sozialer und kultureller Ebene zu beschreiben (Cramer 2015, Stalder 2016).

Doch ist die künstlerische Beschäftigung mit dem „Digitalen“ wirklich neu? Bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelt sich mit der „Medienkunst“ ein sehr heterogenes Feld künstlerischer Praxen, welches die sogenannten „Neuen Medien“ ins Zentrum des künstlerischen Interesses rückt: von Fotografie, Film und Expanded Cinema über TV, Video- und Computerkunst, Soundinstallationen und interaktive Werke bis zu Netzkunst, Glitch Art, Hacktivism, NFTs oder „Art Post Internet".

Das Seminar vermittelt einen Überblick über die Entwicklung und spezifische Ästhetik dieser „Medienkunst“ von ihren Anfängen bis in die jüngste Gegenwart. Anhand ausgewählter Werke und Texte werden wichtige künstlerische Positionen analysiert, einschlägige Theorie-Diskurse beleuchtet und Vermittlungsstrategien diskutiert. Die didaktischen Kompetenzen der Teilnehmer/innen sollen durch Bearbeitung und Präsentation eines ausgewählten Themas geschult werden; eine Einbindung praktischer gestalterischer Experimente ist erwünscht. Zu Gast in einzelnen Sitzungen: Volker Möllenhoff, künstlerischer Mitarbeiter Studienwerkstatt für Neue Medien/ AdBK.

Einführende Literatur/ Materialien:
Online: www.medienkunstnetz.de; https://monoskop.org/Monoskop; www.ubu.com; https://rhizome.org.
Print: Rudolf Frieling, Dieter Daniels (Hg.): MedienKunstNetz, 2 Bde, Wien, New York: Springer 2004/05). Dieter Daniels: Vom Ready-Made zum Cyberspace. Kunst/Medien. Interferenzen, Ostfildern- Ruit: Hatje Cantz 2003. Annette Jael Lehmann: Kunst und Neue Medien. Ästhetische Paradigmen seit der 60er Jahren, Tübingen: A. Francke 2008. Christiane Paul: Digital Art, München: Deutscher Kunstverlag 2008 und 2011 (Engl. Originalausgabe London: Thames & Hudson 2003). Edward A. Shanken: Art and Electronic Media, New York: Phaidon 2009. postdigital 1 - Allgegenwart und Unsichtbarkeit eines Phänomens. Kunstforum Bd. 242 (Sept-Okt 2016) / postdigital 2 - Erscheinungsformen und Ausbreitung eines Phänomens. Kunstforum Bd 243 (Nov-Dez 2016) / Memes. Kunstforum Bd. 279 (Jan-Feb 2022).

Seminarmaterialien | Login >>> hier klicken (Passwort siehe Seminarplan, rechte Spalte) <<<

AKTUELLE INFOS:
Tools: Zoom (Onlinemeetings) > Link/Zugang wird vor dem 1. Termin verschickt, bitte vor der ersten Sitzung LRZ-E-Mails abrufen!
.
Übermittlung Daten bis 10M via E-Mail; bis 2GB via wetransfer.
Praxis-Workshops: Empfohlen wird die (freiwillige) Teilnahme an einem Workshop der Medienwerkstatt zum Thema in der Studienwerkstatt für Neue Medien. Bitte dort für den Newsletter anmelden.

INFOS für TELNEHMERINNEN AUS DEM SS 22:
Falls Ihr noch Material sichern wollt, bitte per E-Mail melden, dann schicke ich Euch das neue Passwort.